Starke Duelle beim ISTAF INDOOR

Diese Duelle versprechen Hochspannung!

Beim 4. ISTAF INDOOR am 10. Februar 2017 in der Berliner Mercedes-Benz Arena trifft Stabhochsprung-Superstar Renaud Lavillenie aus Frankreich auf den amtierenden Vize-Weltmeister Raphael Holzdeppe. Der deutsche Überflieger sagte seine Teilnahme beim weltweit größten Hallenmeeting jetzt ebenso zu wie die australische Hürdensprinterin Sally Pearson. Die Olympiasiegerin von London hatte den atemberaubenden 60-m-Hürdensprint beim ersten ISTAF INDOOR 2014 gewonnen und hält noch immer den Meeting-Rekord (7,79 Sek.). Sie will dem deutschen Hürden-Ass Cindy Roleder („Ich peile das Triple an“) den dritten INDOOR-Sieg streitig machen. Für das Hallen-Spektakel in Berlin sind bereits 7.000 der 12.600 Tickets verkauft.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Die tolle Stimmung und das außergewöhnliche Veranstaltungsformat haben sich herum gesprochen. Wir werden den Zuschauern in allen sieben Disziplinen tolle Duelle bieten und in den nächsten Wochen weitere Ausnahme-Athleten verpflichten.“

Schon jetzt ist klar: Diskus-Olympiasieger Christoph Harting wird am 10. Februar 2017 in der Mercedes-Benz Arena seinen ersten Wettkampf nach dem Gold-Triumph in Rio bestreiten. Dann trifft er auf die Weltelite mit dem Olympiasieger von London – Robert Harting.

Das größte Leichtathletik-Meeting unterm Hallendach hat sich in den vergangenen drei Jahren dank seiner einzigartigen Kombination aus Spitzensport und Show bei Zuschauern und Aktiven einen Namen gemacht. Nirgendwo sonst ist man näher am Geschehen, nirgendwo sonst sind die Emotionen greifbarer. Folgende Disziplinen sind geplant: 60 m (Frauen und Männer), 60 m Hürden (Frauen und Männer), Stabhochsprung (Männer), Weitsprung (Frauen), Diskuswurf (Männer).

Neben den rund 60 Top-Athleten aus aller Welt erleben die Zuschauer in der Mercedes-Benz Arena Berlin auch wieder ein rund 20-minütiges Live-Konzert. Diesmal auf der Bühne: Newcomer Wincent Weiss. Der 23-Jährige begeistert derzeit mit seinem neuen Hit „Musik sein“. Das Video wurde allein bei Youtube fast sieben Millionen Mal angeschaut. Seine Deutschland-Tour im Dezember ist nahezu ausverkauft.