Revanche im Diskus-Duell? Harting und Co. beim ISTAF INDOOR gegen die Top vier

Gelingt den Männern diesmal ein Sieg gegen die Frauen? Im zweiten weltweit einzigartigen Diskus-Duell beim ISTAF INDOOR am 14. Februar 2020 tritt ein prominent besetztes Männer-Team in der Mercedes-Benz Arena gegen die besten vier deutschen Diskuswerferinnen an.

Der Diskus-Olympiasieger und Lokalmatador Christoph Harting (Berlin), der Olympia-Dritte Daniel Jasinski (Wattenscheid), der amtierende Deutsche Meister Martin Wierig (Magdeburg) und der WM-Vierte Alin Alexandru Firfirică aus Rumänien werfen in direkten Duellen gegen Hallen-Weltrekordlerin Nadine Müller (Halle), Shanice Craft (Mannheim), Claudine Vita (Neubrandenburg) und die amtierende Deutsche Meisterin Kristin Pudenz (Potsdam).

Die Kulisse am Valentinstag 2020 wird auf jeden Fall stimmen: Für das weltweit größte Leichtathletik-Meeting unterm Hallendach sind bereits mehr als 12.000 Tickets abgesetzt – nur noch rund 300 Karten sind im Vorverkauf unter www.istaf-indoor.de verfügbar.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Der außergewöhnliche sportliche Vergleich geht in die zweite Runde. Es sind tolle Diskuswerferinnen und Diskuswerfer am Start. Die Fans werden am Valentinstag wieder spektakuläre Duelle erleben.“

Diskus in der Halle vor tausenden Zuschauern gibt es nur beim ISTAF INDOOR. Auch der direkte sportliche Vergleich „Frauen gegen Männer“ ist in der Leichtathletik einmalig: Nach der erfolgreichen Premiere 2019 ist das Diskus-Duell am 14. Februar 2020 erneut krönender Abschluss beim ISTAF INDOOR. Den ersten Vergleich hatten die Frauen ganz knapp für sich entschieden. Nadine Müller warf den Diskus zudem so weit wie noch nie eine Frau vor ihr in der Halle (63,89 Meter). „Das war ein absolutes Highlight für mich“, sagte die 34-jährige Bundespolizistin. „Und die Vorfreude auf das zweite Duell ist schon jetzt riesig.“

Weitere Stars in Berlin am Start

Sechs weitere hochklassige Entscheidungen stehen beim ISTAF INDOOR auf dem Programm. Weltmeisterin Malaika Mihambo bestreitet ihren ersten Weitsprung-Wettbewerb nach ihrem sensationellen WM-Triumph. Mit dem Weltrekordhalter Renaud Lavillenie (Frankreich), Olympiasieger Thiago Braz (Brasilien) und dem WM-Dritten Piotr Lisek (Polen) heben gleich drei Sechs-Meter-Stabhochspringer in der Mercedes-Benz Arena in Berlin ab. Hürden-Ass Pamela Dutkiewicz will bei ihrem Lieblingsmeeting die Titel-Verteidigung, und Berlins schnellste Sprinterin Lisa Marie Kwayie startet bei ihrem Heimspiel ins Olympiajahr.