Slide background

ISTAF-Jubiläum mit deutschen Top-Stars – und 25.000 Fans im Berliner Olympiastadion

Das Zuschauer-Konzept steht: Bis zu 25.000 Fans können beim ISTAF am Sonntag, 12. September 2021, dabei sein und den 100. Geburtstag des ältesten Leichtathletik-Meetings der Welt feiern. Nach Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo und Kristin Pudenz, die in Tokio sensationell Diskus-Silber gewonnen hat, sowie dem Ausnahme-Speerwerfer Johannes Vetter hat jetzt mit Gesa Krause (3000 m Hindernis) der nächste deutsche Publikumsliebling seinen Start zugesagt. Eintrittskarten gibt’s telefonisch unter der ISTAF-Tickethotline 030.301118630 und online im Ticketshop unter www.tickets.istaf.de.

„Wir freuen uns riesig, dass wir das große ISTAF-Jubiläum mit bis zu 25.000 Fans und tollen Athletinnen und Athleten feiern können. Super, dass bereits so viele unserer deutschen Publikumslieblinge zugesagt haben. Weitere internationale Stars und Protagonisten aus Tokio werden in den nächsten Tagen folgen“, sagt ISTAF-Meetingdirektor Martin Seeber. „Wir wollen mit dem ISTAF zeigen, dass im Berliner Olympiastadion, das über mehr als 74.000 Plätze verfügt, auch in diesem besonderen Jahr eine ausgelassene Leichtathletik-Party möglich ist – mit Zuschauern, Regeln, Abständen und Rücksichtnahme.“ Grundlage des detaillierten Hygienekonzepts ist die 3G-Regel, also der Zugang für Geimpfte, Genesene und Getestete. Zudem werden nur personalisierte Tickets vergeben und lediglich ausgewählte Plätze mit Abstand zueinander angeboten. Sollte sich das Pandemiegeschehen ändern und weniger Fans zugelassen werden, erhalten Ticketkäuferinnen und -käufer den Kartenpreis unkompliziert erstattet. Martin Seeber: „Die Vorfreude steigt. Die Fans können sich auf spektakuläre Wettbewerbe und zahlreiche nationale und internationale Stars freuen.“

Gesa Krause: „Berlin ist ein ganz besonderes Pflaster für mich“

Kompakt am Sonntagnachmittag treten beim Jubiläums-ISTAF über hundert Weltklasse-Athletinnen und -Athleten in hochklassig besetzten Disziplinen an. Unter anderem sind geplant: 100 m, 100/110 m Hürden, 1.500 m, 3.000 m Hindernis, Weitsprung, Hochsprung, Stabhochsprung, Diskus und Speerwurf. Olympiasiegerin Malaika Mihambo (Weitsprung) und die Olympia-Zweite Kristin Pudenz (Diskus) kommen mit Edelmetall ins Olympiastadion – feiern werden die ISTAF-Fans aber auch die weiteren deutsche Leichtathletik-Asse. Unvergessen ist der Rekordlauf von Gesa Krause über 2.000 m Hindernis 2019. Diesmal wird das ISTAF-Publikum die 29-Jährige über die klassischen 3.000 Meter Hindernis nach vorn peitschen. „Berlin ist ein ganz besonderes Pflaster für mich“, sagt Gesa Krause. „Ich freue mich riesig, endlich mal wieder vor heimischem Publikum zu laufen. Es ist schon so lange her, daher ist es etwas ganz Besonderes.“

Johannes Vetter: „Das Saisonfinale kann noch mal ungeahnte Kräfte freisetzen“

Auf das Jubiläums-ISTAF freut sich auch der beste Speerwerfer der Welt – Johannes Vetter. Nach 19 Siegen in Folge und zahlreichen 90-m-Würfen verpasste Vetter in Tokio eine Medaille. Beim ISTAF will er seine makellose Meeting-Bilanz behalten. „100 Jahre! Um das ISTAF beneidet man uns in der ganzen Welt“, sagt Johannes Vetter „Das Jubiläum schreit nach dem fünften ISTAF-Sieg in Folge. Ich freue mich sehr auf Berlin – auf ein tolles Saisonfinale, das gleichzeitig den Urlaub einleitet und noch einmal ungeahnte Kräfte freisetzen kann.“

Tickets unter www.tickets.istaf.de