Gegen die Hürden-Spezialisten: Rico Freimuth und Kai Kazmirek starten beim ISTAF INDOOR

Die Leichtathletik-Gladiatoren kommen in die Mercedes-Benz Arena. Die beiden besten deutschen Zehnkämpfer Rico Freimuth (SV Halle) und Kai Kazmirek (LG Rhein/Wied) werden beim 5. ISTAF INDOOR am 26. Januar 2018 über die 60 Meter Hürden an den Start gehen und sich in Berlin mit einigen der weltweit besten Hürden-Spezialisten messen. Unter anderem treten sie gegen den Vorjahressieger Balázs Baji (Ungarn) an. Der amtierende Vize-Europameister und WM-Dritte sagte jetzt ebenfalls seine Teilnahme am weltweit größten Meeting unterm Hallendach zu.

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Rico Freimuth und Kai Kazmirek gehören zu den herausragenden deutschen Leichtathleten und großen Medaillenhoffnungen bei der Hallen- WM und der EM hier in Berlin. Es wird sehr spannend sein zu sehen, wie sich die beiden beim ISTAF INDOOR schlagen.“

Rico Freimuth (Silber) und Kai Kazmirek (Bronze) haben im Sommer bei der Leichtathletik-WM in London nach 34 Jahren wieder zwei Zehnkampf-Medaillen für Deutschland gewonnen. Nach der erfolgreichsten Saison ihrer Karriere wollen die beiden Publikumslieblinge auch im Leichtathletik-Superjahr 2018 mit der Hallen-WM in Birmingham Anfang März und der Heim-EM im August in Berlin wieder angreifen. Zur Vorbereitung auf die Mehrkämpfe stehen mehrere Einzel-Wettbewerbe auf dem Programm. „Dass wir beim ISTAF INDOOR starten können, ist sensationell“, sagt Kai Kazmirek, der direkt aus dem Trainingslager (Teneriffa) nach Berlin kommen wird: „Sich mit den Top-Spezialisten zu messen, ist eine große Chance und riesige Herausforderung. Ich freue mich auf die tolle Atmosphäre des ISTAF INDOOR und verspreche den Fans, dass wir alles geben werden!“ Schon jetzt steht fest, dass sich die Fans auf weitere absolute Weltklasse-Athleten freuen können: Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie (Frankreich) trifft auf den INDOOR-Vorjahressieger Piotr Lisek (Polen). Im Weitsprung heben u.a. die deutsche Asse Alexandra Wester (ASV Köln) und Sosthene Moguenara (TV Wattenscheid 01) sowie die britische Rekordhalterin Shara Proctor ab. Und für den spektakulären Diskus-Wettbewerb unterm Hallendach haben die beiden Berliner Olympiasieger Robert und Christoph Harting zugesagt. Ausnahme-Athlet Robert Harting startet in der Mercedes-Benz Arena in die letzte Saison seiner großartigen Karriere, die er beim 77. ISTAF am 2. September 2018 im Berliner Olympiastadion beenden wird.

Weihnachtsspecial: 20 Prozent Ermäßigung auf Tickets in der Kategorie 3
Tickets für das ISTAF INDOOR gibt es ab 17 Euro. Ein besonderes Angebot bieten die Veranstalter mit dem „Weihnachtsspecial“. Bis zum 26. Dezember erhalten Fans zwei Tickets der Preiskategorie 3 zum Preis von 49 Euro statt für 62 Euro.